Frech wie die Spatzen

Überall, wo Tieren nicht nachgestellt wird - so vor allem in den Nationalparks Ostafrikas -, haben Trupps von Grünen Meerkatzen die menschlichen Siedlungen in ihren Lebensbereich einbezogen.

Meerkatze

Dabei sind sie nicht nur frech wie die Spatzen. Ihre Anpassung an die Nähe der Menschen ähnelt auch außerordentlich der der Spatzen.

Wo sich eine Gelegenheit ergibt, etwas zu stibitzen, sind sie da. Auf dem Rasen und auf den Dächern spielen sie völlig unbefangen, lausen sich, versorgen ihre jungen und übernachten sogar auf den Gartenbäumen. Man könnte meinen, sie seien völlig zahm. Doch wenn man ihnen zu nahe kommt oder sie gar fangen will, fliehen sie.

In die Enge getrieben, können sie sogar gefährlich werden. Mit ihrem starken Gebiß schnappen sie gewaltig zu. Und dann beißen sie nicht nur einmal, sondern versetzen dem Feind mehrere heftige Bisse.

Obwohl die Jungtiere entzückende, liebe Tierchen sind, muß man die Meerkatzen doch aus dem Bereich der möglichen Heimtiere ausschließen. Sie werden nicht stubenrein. Und hält man sie im Käfig, so verkümmern sie. Außerdem: Sie stinken. Und, was am schlimmsten ist, sie werden im Alter so eifersüchtig, daß sie nur noch einen Herren anerkennen, dessen menschliche Partner aber eifersüchtig verfolgen und häufig sogar beißen. In ihrer eigenen Familie haben solche Beißereien keine Folgen, da die Zähne nur die Haare der anderen Meerkatzen treffen. Doch die menschliche Haut ist empfindlicher: Ein Biß kann gefährlich werden.

Noch etwas: Unsere heutige Auffassung der repressionsfreien Erziehung und der Anerkennung anderer als gleichberechtigte Partner hat bei der Affenhaltung verheerende Folgen. Da Affen die modernen Bücher nicht lesen können, halten sie sich an äffische Verhaltensnormen. In der Affenherde versucht ein heranwachsendes Tier nun einmal - zunächst spielerisch, später aber auch mit roher Gewalt - die Macht und Herrschaft über den Familienverband zu erkämpfen. Da dieser Kampf vorwiegend mit den Zähnen ausgefochten wird, hat ein menschliches Familienmitglied, das am Anfang zu nachgiebig gegen die pubertären Rangeleien war, kaum eine Chance. Wir haben eben verlernt, andere Affen zu beißen.