Meerkatze

Meerkatze
Affen, die wie Katzen heißen
Meerkatzen haben mit dem Meer nichts zu tun. Mit Katzen auch nichts. Es sind Afrikas häufigste Affen.
Raffiniert erbeutet
Zufrieden kehrte der Alte zu seiner Honigmelone zurück. Aber die war nicht mehr da. Der zweite Jungaffe hatte sie entführt und weggeschleppt.
Schlau, frech und gefräßig
Diese schlauen Grünen Meerkatzen richten (neben den Pavianen, die übrigens auch zur weitverzweigten Familie der Meerkatzenartigen gehören) den größten Schaden in den Pflanzungen der Afrikaner an.
Meerkatze - Futterneid wird groß geschrieben
Besonders ärgerlich ist es für die Eingeborenen, daß diese Affen viele Nahrungsmittel verderben. Beobachtet man eine Meerkatze beim Fressen, dann fällt auf, daß sie nur die besten Stücke heraussucht.
Es wird am Schwanz gezogen
Das Wort von der Affenliebe ist nicht falsch. Das kleine Meerkatzen-Baby klammert sich fest in die Brusthaare der Mutter und saugt auch dann noch, wenn die Mama in großen Sprüngen davonrast.
Frech wie die Spatzen
Überall, wo Tieren nicht nachgestellt wird - so vor allem in den Nationalparks Ostafrikas -, haben Trupps von Grünen Meerkatzen die menschlichen Siedlungen in ihren Lebensbereich einbezogen. Dabei sind sie nicht nur frech wie die Spatzen.
Zoologisches Stichwort
Zu der Affenfamilie der Meerkatzenartigen, Cercopithecidae, gehört der größte Teil der Arten, an die man gemeinhin denkt, wenn man von Affen hört.
Meerkatze