Zoologisches Stichwort

Kolobris

Kolibri
Kolibri

Es gibt über 300 Arten von Kolibris (Trochilidae). Ihre Familie - eine der größten Vogelfamilien - ist mit anderen nicht näher verwandt. In der systematischen Einteilung werden die Kolibris mit den Seglern (Apodidae) in der Vogelordnung Apodiformes vereint.

Kolibris sind sehr klein - von Hummel-Format (geringstes ermitteltes Gewicht: 1,7 Gramm) bis zu dem eines Mauerseglers. Sie kommen ausschließlich in der Neuen Welt und dort vor allem in tropischen und subtropischen Gebieten vor. Man findet sie aber auch am Rand von Schneeregionen; diese in kühleren Gebieten lebenden Kolibris sind Zugvögel. Ihre Nahrung: Nektar aus Blüten und kleinere Insekten. Kolibris haben ein bei Lichteinfall bunt schillerndes Gefieder. Außerdem verfügen sie über einen (anderen Vogelarten nicht möglichen) Schwirrflug, der ein Stehenbleiben in der Luft sowie Rückwärtsfliegen erlaubt.

Mehr über den Kolibri bei Wikipedia