Ein umständliches Hochzeitszeremoniell

gazelle

Doch noch einmal zurück zum Hochzeitszeremoniell. Es verläuft so: Eine Thomsongazelle wird vom Bock getrieben. In weit ausholenden Sprüngen läuft sie ihm davon. Der Bock folgt ihr.

Thomsongazelle

Immer, wenn er die Verfolgung unterbricht, bleibt auch sie stehen. Der Bock nähert sich dann seltsam stelzbeinig, nimmt ihren Geruch auf, zieht flehmend die Oberlippe hoch und bleibt einige Zeit starr stehen. Dann nähert er sich dem Weibchen im Paradeschritt. Dabei wirft er die Vorderbeine - oft bis zu waagerechter Stellung - in die Luft. Er berührt auch den Rücken der Geiß mit einem Huf, doch die Spröde flieht, sobald er aktiver werden will, Wieder wird sie verfolgt, schlägt blitzschnell Haken und läßt ich dann wieder einholen. Sie setzt Duftmarken ab, der Bock nimmt sie auf, flehmt und beginnt erneut mit dem Parademarsch. Dabei entfernen sich die beiden nicht aus dem Territorium des Bocks. Ihre Rennphasen führen stets in großem Bogen wieder zurück zur friedlich weitergrasenden Herde. Dieses Spiel kann stundenlang dauern und wird auch oft für lange Weidezeiten unterbrochen.

Gazelle

Wer das liest, könnte meinen, das Leben der Thomsongazellen sei edel Spaß und Liebesspiel. Aber so ist es nicht. Gazellen leben gefährlich und verbringen große Teile ihrer Zeit auf der Flucht. Sie gehören zur bevorzugten Beute der Löwen in der Serengeti. Die Leoparden leben fast ausschließlich von ihnen, Hyänen stellen ihnen nach, Schakale fressen die Jungtiere. Adler greifen die Babies an. Den Geparden, die blitzschnell aus dem Gebüsch in Nähe der Wasserstelle schießen, können sie kaum entkommen; der jagende Gepard ist so schnell, daß er die fliehende Gazelle überholen und im Überholen niederschlagen kann. Die Hyänenhunde, die stets im Rudel jagen und sich in der Hatz ablösen, packen und zerreißen die Gazellen. Auch dem Leoparden, der auf den Bäumen in der Nähe des Wassers lauert, ist nur schwer zu entgehen. Ehe Hyänen hingegen, die Schakale und meist auch die Löwen erwischen nur schwache oder kranke Tiere.