Im Alter werden sie oft aggressiv

Einem Ganter, der nach einigen Jahren munterer Liebesakte impotent wurde und die Eier seiner Damen nicht länger befruchten konnte, widerfuhr eine Charakterumwandlung: Er wurde aggressiv. Sowohl gegenüber seinen Gänsen als auch gegenüber den Menschen. Es war, als ob er gespürt hätte, daß er überflüssig geworden war, nachdem ihn seine Kraft verlassen hatte. Das Verhalten von Gänsen findet viele Parallelen im Menschlichen.

Hausgans

Ich will nicht boshaft sein. Aber wenn ich meine Gänsefamilie beobachte und sehe, wie sie alle gemeinsam friedlich über die Wiesen ziehen, eine Sippe, die jeden Fremden - ob Mensch oder anderes Tier - mißtrauisch beäugt und gemeinsam handelt, wie sie aber andererseits im Augenblick des Fressens einer der anderen den besseren Bissen, die größere Zahl Haferkörner nicht gönnen - ja, auch dann fällt mir manches verwandtschaftliche Erlebnis auf menschlicher Ebene ein. In Gänsen spiegelt sich die unverfälschte Natur, ohne die Tünche der Konvention oder Heuchelei.

Wie weit gänsliches Vertrauen gehen kann, hat uns Rosalie bewiesen. Sie hatte das Pech, zweimal viele Wochen lang hoffnungsvoll auf tauben Eiern zu sitzen, die der Ganter nicht befruchtet hatte. So gingen wir kurzerhand hin, kauften befruchtete Gänseeier und legten sie ihr unter. Unverdrossen saß sie abermals ihre Zeit ab, bis die Küken endlich schlüpften.

Dabei wäre es um ein Haar wieder schiefgegangen. Meine Frau hatte Rosalie, die sich selbst um den Preis völligen Hungerns nicht von ihrem Nest mit den Eiern trennen wollte, aufgehoben und ins Freie gebracht, wo sie nun doch gierig und hastig aß und trank. Als sie aber zurück auf die Eier wollte, traf sie fast der Schlag. Die Tür zu Stall und Nest war vom Wind zugeschlagen! Das mörderische Geschrei Rosalies scheuchte uns auf. Denn unsere Gans wußte dank ihrer inneren Uhr genau, wie lange sie ihr Gelege verlassen durfte. Zum Glück kamen wir gerade noch zur Zeit, um sie aufs Nest zu lassen, ehe die Uhr abgelaufen war.

Unsere Besucher schenken den Gänsen auf der Wiese wenig Aufmerksamkeit. Spektakulärere Tiere wie Esel, Ziege oder Pfauen, die bei uns herumlaufen, interessieren sie weit mehr. Aber wer sich darüber hinwegsetzt, daß Gänse eßbar sind, und sie aufzieht, um sie länger zu behalten, der wird erleben, daß sie sich als ebenso gelehrig wie anhänglich, als gesprächig und sympathisch erweisen. Wenn ich höre, wie beinahe alle Menschen beim Blick auf eine Gans sofort an einen Braten denken, dann habe ich das Gefühl, daß wir uns diesen Tieren gegenüber, die kaum je zu ihrer wahren Entwicklung und Entfaltung kommen, in der Kette unserer Grausamkeiten gegenüber der Kreatur besonders schuldig gemacht haben. Je länger ich mit Gänsen lebe, um so mehr wächst mein Respekt vor ihnen.

Gans