Insektenfresser

Die Insektenfresser (Insectivora) sind eine Ordnung in der Klasse der Säugetiere.

Insectivoren gehören phylogenetisch zu den ursprünglicheren plazentalen Säugetieren. Fossil sind sie bereits im Eozän nachzuweisen. Ihr Bauplan zeigt zahlreiche plesiomorphe Merkmale, beispielsweise im Bau der Füße mit in der Regel fünf Zehen- beziehungsweise Fingerstrahlen und im vollständigen Gebiss. Teile dieses Grundbauplans sind insbesondere bei Raubtieren und Primaten ähnlich ausgeprägt.

Das Gebiss stellt den Grundtyp plazentaler Säuger dar und entspricht weitgehend dem Raubtiergebiss. Deutlich erkennbar sind die langen, spitzen Eckzähne und die Reißzähne im Bereich der Backenzähne. Das Gebiss ist - in Relation zur Körpergröße - besonders kräftig und übertrifft das größerer Raubtiere (Löwen, Tiger, Bären) bei weitem. Auch die Kaumuskulatur ist stark ausgeprägt.

Wie der Name Insektenfresser bereits andeutet, leben diese Tiere hauptsächlich von Insekten, anderen Gliederfüßern und Würmern. Die größten Insektenfresser sind die Igel. Die Zwergspitzmaus ist das kleinste europäische Säugetier.

Quelle: Wikipedia

Igel

Igel
Ruhige Kugel
Gutmütiger Kern in stacheliger Schale. Aber als Jäger entwickelt der Igel großen Schneid.
Drei Monate auf Sparflamme
In seiner natürlichen Umwelt bewohnt der Igel Spalten im Erdreich und Höhlungen zwischen Gebüsch und Gestein. Gräbt er sich einen Bau, so trifft man darin nach der Igelhochzeit die Mutter bei der Aufzucht der jungen an.
Zoologisches Stichwort
Die Familie der Igel (Erinaceidae) wird in zwei Unterfamilien unterteilt: die Haar- oder Rattenigel (Echinosoricinae) und die Echten Igel (Erinaceinae). Nur die letzteren tragen das typische Stachelkleid.

Spitzmaus

Spitzmaus
Löwen im Mausformat
Sie sind wie Raubtiere: Schnell, wild und rauflustig. Aber winzig.
Die Karawane
Meine Spitzmaus hatte eine Überraschung für mich bereit: Eines Tages lagen sieben junge Spitzmäuse im Tagesversteck unter der Baumrinde. Sie waren unglaublich klein, blind, nackt und wogen kein halbes Gramm.
Die Wasserspitzmaus
Ich hatte später noch einen zweiten Gast aus der Verwandtschaft im Terrarium, eine Wasserspitzmaus. Ich fand sie beim Tümpeln in einem Wassergraben. Eigentlich suchte ich Wasserinsekten, als ich einen rostigen Eimer aus dem Wasser hob.
Zoologisches Stichwort
Als Spitzmäuse bezeichnet man kleine, etwas an Mäuse erinnernde Säugetiere mit spitzer Schnauze und winzigen Augen. Man faßt sie in der Familie Spitzmäuse (Soricidae) in der Ordnung Insektenfresser (Insectivora) zusammen.