Die Haut gleicht einem Schlafsack

Unter großer Anstrengung hat die Heuschrecke ihre Larvenhaut zum Platzen gebracht. Dazu hat sie sich zuerst gewaltig mit Luft aufgepumpt und dann Blutflüssigkeit vom Hinterleib in den Brustabschnitt gepreßt. Sie hat sich aufgebläht wie der starke Mann auf dem Rummelplatz.

Heuschrecke

Die alte Außenhaut gleicht einem Schlafsack, der oben einen Reißverschluß besitzt: Sie hat in der Gegend von Kopf und Brust eine schwache, nicht sehr widerstandsfähige Linie. Entlang dieser Linie reißt sie unter dem Druck des Brustabschnitts auf. Und nun hat die Laubheuschrecke - wie das Bild oben zeigt - bereits mit großer Anstrengung Kopf und Brust von der alten Haut befreit. Sie steigt heraus wie eine Dame aus dem alten Kleid - allerdings kopfunter.

Auf dem Bild oben zieht sie schon die Beine aus der Haut. Die langen Fühler stecken noch weitgehend drin; sie sind anschließend an der Reihe (Bild unten).

Laubheuschrecke