Zoologisches Stichwort

Pudel

Pudel

"Der Pudel" - so erklärte einmal Prof. Dr. Herre vom Institut für Haustierkunde in Kiel - "ist im Grunde nichts anderes als ein Deutscher Schäferhund mit Locken". Auch dieser Vertreter einer der zahlreichen Rassen des Haushundes (Canis) stammt letztlich vom Wolf (Canis lupus) ab.

Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Hunderassen wurden weitgehend vom Menschen herausgezüchtet. Der Deutsche Schäferhund beispielsweise wurde auf Angriff gezüchtet, der Pudel auf Anpassungsfähigkeit.

Die Caniden - also auch die Haushunde - sind von Natur Raubtiere. Deshalb konnte man den Pudel früher als Jagdhund - und zwar speziell als Apportierhund bei der Jagd am Wasser - verwenden. (Der Name "Pudelhund" wird häufig aus der Bedeutung "Puddelhund, Pfützenhund" hergeleitet.)

Pudel